Vegane Erbsensuppe

Ich bin berufstätig, Mutter und oft unterwegs. Zusätzlich muss ich in meinem Beruf immer top fit sein. Freunde, Hobbys usw. sind auch noch da. Das kommt Dir bestimmt sehr bekannt vor! Aus diesem Grunde ist es absolut notwendig, dass Rezepte und Ernährungstipps auch ganz einfach umzusetzen sind. Alltags tauglich eben. Das 3-gängige 5 Sterne Menü passt da nicht so rein und auch keine Rezepte mit super vielen Zutaten. Daher bin ich immer am experimentieren und auf der Suche nach sehr leckeren und gesunden Rezepten, die man Ruck-Zuck zubereiten kann. Und voilá, hier kommt die ultimativ leckere und schnelle vegane Erbsensuppe. Ich nehme für diese Erbsensuppe Tiefkühlerbsen, die ich durch dämpfen gare. In Erbsen steckt ein hoher Anteil Proteine, außerdem haben sie viele Ballaststoffe und viele B-Vitamine. Eine sehr gesunde Hülsenfrucht also.

Die Zutaten

200g Erbsen (gegart)
1/2 Avocado
1/2 Zwiebel
300 ml Gemüsebrühe
etwas Ingwer (nach Geschmack)
etwas Salz (nach Geschmack)
etwas Olivenöl für das Topping

Alle Zutaten (einige Erbsen für die Deko bei Seite lassen) in den Blender geben (wer die Suppe warm möchte, erhitzt vorher einfach die Gemüsebrühe) und mixen bis alles schön cremig ist. Dann in eine Schale geben, mit den Erbsen, Olivenöl und vielleicht noch ein paar Sprossen toppen. Fertig!
Mein Tipp: Ich habe fast immer gegarte Erbsen im Kühlschrank, damit kann ich sehr schnell die Erbsensuppe zubereiten, sie in meinen Gemüse Reis oder Salat geben.

Die Avocado liefert eine Extra Portion an wertvollen Inhaltsstoffen:
Ungesättigte Fettsäuren, viele Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Antioxidantien. Und mir gefällt, dass sie viele Gerichte, dazu gehört auch meine vegane Erbsensuppe, so cremig macht.

Im Sommer mag ich die vegane Erbsensuppe am liebsten kalt. In der kühleren Jahreszeit finde ich sie leicht erwärmt am Besten. Mach es einfach so, wie Du es am Liebsten magst.
Solltest Du mein Detox und Abnehmen Programm schon gemacht haben, ist diese Suppe perfekt für die erste Woche nach dem Detoxen. Meine Empfehlung, esse bitte kein Brot dazu!