Mandeln- Die perfekte Detox Begleitung

Mandeln sind wertvolle Unterstützer beim Detoxen. Ich bin auf Mallorca von Mandelbäumen nur so umringt. Ab Mitte Januar bis Ende Februar blühen sie in einem Meer aus weißen und rosa Blüten, es ist ein Traum! Es lohnt sich wirklich einmal zur Mandelblüte nach Mallorca zu reisen. Abgesehen von der Schönheit der Bäume und den leckeren Geschmack der Mandeln, habe ich natürlich sehr gute Gründe, die Mandel in mein Detox & Abnehmen Programm zu integrieren.

Mandeln und Detox- das passt perfekt zusammen

Denn Mandeln sind basisch! Andere Nüsse, wie z.B. Erdnüsse oder Haselnüsse gehören zu den sauen Lebensmitteln, daher empfehle ich, gerade beim Detoxen, lieber Mandeln zu naschen.

Beim Detox möchten wir natürlich auch unseren Darm unterstützen und dafür sind Mandeln perfekt geeignet, denn sie sind prebiotisch. Unsere Darmbakterien freuen sich über jeden Mandelsnack, denn sie dienen ihnen als Nahrung. Und zwar genau den Darmbakterien, die unser Immunsystem stärken. Die Studie ist von 2008, also noch relativ neu. Studie

Ich bin schon oft gefragt worden, warum ich Mandeln empfehle, obwohl sie viele Kalorien haben und sehr fetthaltig sind.
„Es kommt nicht auf Kalorien und Fettwerte an, sondern auf die generelle Zusammenstellung unserer Nahrung! Wer sich natürlich ernährt, frische, nicht veränderte Lebensmittel einkauft und gut zubereitet und möglichst Abwechslungsreich isst, der muss sich niemals Gedanken über die Kalorienzufuhr machen. Ich glaube, dass früher, vor Generation Fastfood und Fertignahrung, die Menschen nicht über Kalorien und Fett/Protein/Kohlenhydrate nachgedacht haben. Weil es einfach nicht nötig war. Einmal die Woche Fleisch, freitags mal etwas Fisch, Süßigkeiten zu Ostern und Weihnachten oder selbstgemachte Puddings/Kuchen und fast alles frisch und Bio aus dem eigenen Garten“, aber jetzt zurück zur Mandel.

Mandeln sind fetthaltig und daher super zum Detoxen

Die Mandel ist prall gefüllt mit gesunden Fetten, hauptsächlich mit einfach ungesättigten Fettsäuren, ähnlich wie das Olivenöl und Avocado.
Es gibt eine Studie (bestimmt auch mehrere, ich kenne die folgende), die zeigt, dass Menschen, die während einer Diät Mandeln essen, effektiver abnehmen, als Menschen die stattdessen Kohlenhydrate gegessen haben.
Studie

Denn gesunde Fette bremsen unser Hungergefühl, während es durch Kohlenhydrage gesteigert wird.
Durch die Mandel steigt unser Blutzuckerspiegel nur geringfügig an, es wird weniger Insulin freigesetzt. Dadurch hat man dann kein Hungergefühl. Während beim Verzehr von Kohlenhydraten unser Blutzucker stark ansteigt und dadurch Insulin ausgeschüttet wird. Durch das Insulin fällt der Blutzuckerspiegel natürlich ab und das ist der Punkt, an dem wir wieder Hunger haben.
Mandeln enthalten auch viele Proteine! Das Trypophan gehört auch dazu und diese Aminosäure ist ein Vorläufer von Serotonin. Serotonin brauche ich persönlich viel, da ich so aktiv bin und es mir hilft, zu entspannen und Heißhunger zu bremsen. Es ist also sehr unterstützend beim Abnehmen und Detoxen!

Da wir beim Detoxen weniger essen bringt uns die Mandel viele Nähr – und Vitalstoffe

Wie schon gesagt, ungesättigte Fettsäuren stecken drin, Magnesium und Calcium, Vitamin E und der B Gruppe und so einiges mehr.
Besonders spannend finde ich, dass Magnesium und Calcium genau in richtigem Verhältniss zueinander enthalten sind. Dadurch können diese wichtigen Mineralstoffe perfekt vom Körper aufgenommen werden. Vitamin E schützt und vor freien Radikalen und und und.
Weitere Studien belegen, dass Mandeln unseren Cholesterinwert senken, die Knochen stärken und vor Diabetes schützen sollen.
Es gibt soviel positiven Eigenschaften, dass die Mandel einfach in unseren Speiseplan mit aufgenommen werden muss.

Ich kaufe meine Mandeln bei mir in der Nachbarschaft. In unserem Dorf gibt es eine Kooperative, in der die Mallorca Mandeln verkauft werden. Vielleicht findest Du auch bei Dir vor Ort eine Möglichkeit, europäische Mandeln zu kaufen.