AGB

Unsere Website ist rechtlich geprüft! http://www.uwg-rechtsanwalt.de/rechtlich-gepruefte-website

 


Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemeines

1.1 Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns Frau Heike Niemeier, C/. Joaquien Blume 4, 07160 Paguera/Illes Baleares, Spanien und Ihnen. Sollten Sie entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden, wird diesen hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.2 Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist deutsch.

1.3 Vertragsschluss

1.3.1 Online-Programm

Sofern Sie unser Online-Programm buchen möchten, haben Sie eine Bestellung über unseren Partner Digistore24 vorzunehmen. Dieser ist somit auch Ihr Vertragspartner. Für die Bestellung haben Sie auf das gewünschte Produkt zu klicken und werden anschließend zu Digistore24 weitergeleitet. Der Vertragsschluss erfolgt gemäß Digistore24 dann wie folgt (einsehbar unter https://www.digistore24.com/page/terms):

Das Einstellen des jeweiligen Produkts in den Onlineshop stellt noch kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages von Digistore24 an den Käufer dar. Um Produkte im Onlineshop von Digistore24 zu kaufen, kann der Käufer die ausgewählte Ware in den Warenkorb legen und daraufhin die Bestelldaten in die vorgegebene Bestellmaske eingeben. Nach der Wahl der Versandart und des gewünschten Bezahlverfahrens, sowie dem Akzeptieren dieser AGB, sendet er sein verbindliches Angebot mit Klick auf den Button „Jetzt kaufen“ ab. Im Anschluss an diesen Bestellprozess erhält der Käufer von Digistore24 eine E-Mail mit der Bestellbestätigung. Diese Bestellbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme des vom Käufer an Digistore24 übersandten Angebotes dar.

Digistore24 speichert den Vertragstext der Bestellung und der Käufer kann diesen vor der Versendung seiner Bestellung an uns ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung auf „Drucken” klickt. Wir senden dem Käufer außerdem eine Bestellbestätigung sowie eine Auftragsbestätigung mit allen Bestelldaten an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse.

Weitere Informationen zum Datenschutz kann der Käufer jederzeit unter https://www.digistore24.com/page/privacy abrufen.

Die Annahme durch Digistore24 erfolgt durch ausdrückliche Annahmeerklärung gegenüber dem Käufer per E-Mail bis spätestens zum Ablauf des dritten auf den Tag des Angebotes folgenden Werktags, oder durch Zusendung der vertragsgegenständlichen Ware.

Digistore24 ist berechtigt, Vertragsangebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Sofern der Käufer Unternehmer ist, sind Angebote von Digistore24 freibleibend und unverbindlich.

Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.“

Wie werden somit nicht Vertragspartner, sondern stellen Digistore24 lediglich unsere Dienste zur Verfügung. Nach Vertragsschluss erhalten Sie Zugang zu unserer Plattform und können mit unserem Programm beginnen. Wir schulden keinen Erfolg hinsichtlich der in den Programmen beschriebenen Ziele. Bei Bestehen eines Widerrufsrechts hinsichtlich des Online-Programms, haben Sie sich an Digistore24 zu wenden.

Durch den Vertragsschluss mit Digistore24 wird ein Account für unsere Website für Sie eingerichtet. Die hierfür erforderlichen Zugangsdaten erhalten Sie per Mail. Das Passwort, welches Ihnen den Zugang zum persönlichen Bereich ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf an Dritte keinesfalls weitergegeben werden. Sie treffen die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme Ihres Passwortes durch Dritte zu verhindern. Ein Account kann nicht auf andere Nutzer oder sonstige Dritte übertragen werden. Für Schäden die durch den Missbrauch des Passwortes entstehen haften wir nicht.
“Mit deiner Bestellung über Digistore24 stimmen Sie auch unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.”

1.3.2 Detoxreise (Reisevertrag)

Sofern Sie an unserer Detoxreise interessiert sind, haben Sie uns direkt (z.B. per Mail oder Telefon) zu kontaktieren. Der Vertragsschluss findet dann individuell durch Angebot und Annahme statt. Soweit nicht anders vereinbart ist hierbei der übliche Ablauf, dass Sie uns eine Anfrage stellen und hierauf von uns ein verbindliches Angebot erhalten, welches Sie dann binnen zwei Wochen annehmen können. Mit der Annahme kommt der Vertrag zustande. Eine gesonderte Speicherung des Vertragstextes durch uns findet nicht statt, sondern der Vertragsinhalt ergibt sich jeweils individuell aus der getroffenen Vereinbarung.

2. Leistungsbeschreibung

2.1 Allgemein
Wir bieten Ihnen im Bereich Detox unser Online-Programm sowie unsere Detoxreise an. Bei einer Bestellung des Online-Programmes werden wir jedoch nicht selbst Vertragspartner, sondern stellen Ihnen lediglich unsere Dienste zu Verfügung. Der Vertragsschluss erfolgt in diesem Fall mit unserem Partner Digistore24.

Das Erreichen eines bestimmten (körperlichen oder psychischen) Erfolges ist nicht geschuldet. Unsere Leistung ist die zur Verfügungsstellung der Inhalte. Die Informationen, Materialien und Übungen stellen dabei keine medizinischen Ratschläge und Beratungen dar und ersetzen auch keine ärztliche Behandlung oder Therapie. Es kann daher auch zur Verschlimmerung Ihrer Symptome kommen, wenn die jeweiligen Übungen/Anwendungen nicht für Sie geeignet oder falsch durch Sie ausgeführt werden, Sie sind daher selbst dafür verantwortlich vorab einen Arzt aufzusuchen um gesundheitliche Bedenken vorab auszuschließen. Für die Ausführung der Übungen/Anwendungen sind Sie zudem selbst verantwortlich, da wir außerstande sind, Sie kontinuierlich zu überwachen.

2.2 Leistungserbringung
Wir sind berechtigt den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen.

2.3 Leistungsverzögerungen
Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch äußerste Sorgfalt von uns nicht verhindert werden können (hierzu gehören insbesondere Streiks, behördliche oder gerichtliche Anordnungen und Fälle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung trotz dahingehenden Deckungsgeschäfts), haben wir nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben.

2.4 Rücktritt
Bei Nichtverfügbarkeit aus zuvor genannten Gründen können wir vom Vertrag zurücktreten. Wir verpflichten uns dabei, Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaige bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zu erstatten.

2.5 Leistungszeit
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, erbringen wir die Leistungen für die Detoxreise zum jeweils vereinbarten Zeitpunkt.

Für unser Online-Programm erhalten Sie nach Vertragsschluss mit unserem Partner Digistore24 umgehend die Zugangsdaten an Ihre hinterlegte Mail-Adresse.


2.6 Änderung der Leistungen und Preise (Detoxreise)

2.6.1 Änderungen der Leistungen

Wir sind berechtigt, die vertraglichen Leistungen zu ändern, wenn dies bei Vertragsschluss konkret angezeigt wurde, die Änderungen nach Vertragsschluss notwendig werden und wir die Gründe für die Änderung nicht selbst wider Treu und Glauben herbeigeführt haben. Während der Reise entscheiden wir über etwaige notwendige Änderungen der Reisetour. Bei unerheblichen Leistungsänderungen sind wir berechtigt, die vertragliche Leistung zu ändern, ohne zuvor auf den Änderungsvorbehalt bei Vertragsschluss hinzuweisen, soweit die Leistungsänderung für Sie zumutbar ist. Dies gilt vor allem bei veränderten Straßen- bzw. Wegverhältnissen, Flugplanänderungen, Hotelüberbuchungen, bei Wettereinbrüchen, behördlicher Willkür (z.B. Visum-Erteilung) u.a.. Die Ausschreibungen stellen den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den tatsächlichen Reiseablauf im Detail festzulegen. Ein Gewährleistungsanspruch bzw. eine Preisminderung aufgrund der Erfordernisse einer zumutbaren Reiseverlaufsänderung besteht für Sie nicht.

2.6.2 Änderungen der Preise

Wir sind berechtigt, den Reisepreis nach Abschluss des Vertrages zu erhöhen, wenn der Änderungsvorbehalt bei Vertragsschluss vorgesehen war, die Änderung mit genauen Angaben zur Berechnung des neuen Preises Ihnen gegenüber einhergeht und mit der Erhöhung des Preises einer Erhöhung der Beförderungskosten und/oder Abgaben für bestimmte Leistungen Rechnung getragen wird. Eine Preiserhöhung ist nur bis zu dem 20.Tag vor dem vereinbarten Abreisetermin möglich.

2.6.3 Mitteilungen

Wir sind nach Kenntniserlangung des Änderungsgrundes verpflichtet, Ihnen eine zulässige Änderung der vertraglichen Leistung bzw. eine zulässige Änderung des Reisepreises unverzüglich zu erklären. Erhöht sich der Reisepreis um mehr als 5% oder ändert sich die Reiseleistung wesentlich, so können Sie vom Vertrag zurücktreten. Alternativ können Sie die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise ohne Mehrpreis für Sie aus unserem Angebot anzubieten. Sie haben diese Rechte unverzüglich nach unserer Erklärung uns gegenüber geltend zu machen.


2.7 Vertragsübertragung

Sie können bis zum Reisebeginn verlangen, dass statt Ihrer ein Dritter in den Vertrag eintritt. Der eintretende Dritte übernimmt dann die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag. Wir sind berechtigt, dem Eintritt zu widersprechen, wenn der Eintritt den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder der Teilnahme des Dritten gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Der Eintretende und Sie haften als Gesamtschuldner für den Reisepreis und für die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

2.8 Rücktritt

Sie können vor Reisebeginn jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Hierdurch verlieren wir den Anspruch auf Zahlung des Reisepreises. Wir können jedoch eine angemessene Entschädigung in Form von Rücktrittsgebühren verlangen. Die Rücktrittsgebühren richten sich nach den folgenden Bestimmungen und gelten pro Person:

  • 20 % des vereinbarten Reisepreises ab dem 30. bis zum 21. Tag vor Reisebeginn
  • 40 % des vereinbarten Reisepreises ab dem 20. bis zum 11. Tag vor Reisebeginn
  • 60 % des vereinbarten Reisepreises ab dem 10. Tag vor Reisebeginn
  • 75 % des vereinbarten Reisepreises ab dem 14. Tag vor Reisebeginn
  • 80 % des vereinbarten Reisebetrags bei Nichterscheinen, Stornierung am Tag des Reisebeginns und bei nachträglicher Stornierung.

Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns keine oder geringere Kosten entstanden sind. Uns bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns höhere Kosten als die oben stehenden entstanden sind. Ein möglicherweise bestehendes Widerrufsrecht wird durch diese Regelung nicht berührt und geht vor.

2.9 Teilnehmerzahl
Für bestimmte Reisen gilt eine Mindestteilnehmerzahl. Auf die Mindestteilnehmerzahl und unser Rücktrittsrecht werden Sie in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung hingewiesen. Wird diese bis 28 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht, dürfen wir vom Vertrag zurücktreten. Über das Nichterreichen und den Rücktritt werden wir Sie unverzüglich informieren und die bereits gezahlte Anzahlung bzw. den Gesamtpreis zurückerstatten.

Sofern nichts abweichendes vereinbart ist, beträgt die Maximalteilnehmerzahl pro Reise 10 Personen.

2.10 Referenzrecht
Soweit nicht anders vereinbart, behalten wir uns das Recht vor, während der Reise Bildaufnahmen zu machen und diese als Referenz in Broschüren, Prospekten sowie auf unserer Website aufzuführen. Hiergegen steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

 

3. Zahlung

3.1 Preise
Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer.

Bei Abschluss des Reisevertrages stellen wir Ihnen einen Sicherungsschein aus.

3.2 Zahlungsverzug
Sie geraten mit der Zahlung in Verzug, wenn die Zahlung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung bei uns eingeht. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet, bzw. 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist. Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Mahngebühren in Höhe von 2,50 Euro in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Ihnen verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

3.3 Zurückbehaltungsrecht
Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Ihnen nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie Ihre Verpflichtung beruhen.

 


4. Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Frau Heike Niemeier , C/. Joaquien Blume 4, 07160 Paguera/Illes Baleares, Spanien, Telefon: 0034 – 971 68 69 51, Fax: 0034 – 971 68 69 51, E-Mail: halloheike@detoxundabnehmen.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Besondere Hinweise zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und Sie gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Kraftfahrzeugvermietung sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

5. Ihre Verantwortlichkeit

5.1 Allgemeines
Für Inhalt und Richtigkeit der von Ihnen übermittelten Daten und Informationen sind ausschließlich Sie selbst verantwortlich. Sie verpflichten sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Sie bestätigen mit der Übertragung von Daten an uns, die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten zu haben.

5.2 Freistellung
Sie halten uns von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber uns geltend gemacht werden. Dies umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

5.3 Datensicherung
Für die Sicherung der übersandten Informationen sind Sie mitverantwortlich. Wir können nicht für den Verlust von Ihren übersandten Informationen verantwortlich gemacht werden, da wir keine allgemeine Datensicherungsgarantie übernehmen.

5.4 Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, die für den Vertrag notwendigen Mitwirkungsleistungen zu erbringen, damit wir die vertragliche Leistung durchführen können. Insbesondere haben Sie sich stets rechtzeitig zu den vereinbarten Zeiten am genannten Treffpunkt einzufinden.

5.5 Körperliche Voraussetzungen

Sie haben sich vor Vertragsschluss und vor Antritt der Reise darüber zu informieren, ob Sie für diese die notwendigen gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen. Sollten Sie aufgrund von Krankheit oder Ihrem Nichterscheinen ausfallen, kann der bereits gezahlte Preis nicht zurückerstattet werden.

Sie zudem verpflichtet uns über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Störungen (insbesondere psychischer Natur) bzw. Einschränkungen, die Ihre Fähigkeit zur Teilnahme an unseren Leistungen beeinträchtigen könnten, zu informieren, auch wenn Sie diese für geringfügig halten. Wir raten jedem Kunden, vor Beginn unserer Leistung durch einen Arzt feststellen zu lassen, dass keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Die von uns durchgeführte Leistung sind nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Beratung durch ausgebildete und anerkannte Fachkräfte/Therapeuten zu sehen. Sie haben selbst dafür Sorge zu tragen, dass der Ausführung keine medizinischen Einschränkungen entgegenstehen. Über eine bestehende Schwangerschaft haben Sie uns bereits vor Vertragsschluss zu informieren, damit wir die Realisierbarkeit unserer Leistung mit Ihnen abstimmen können.

5.6 Ihr Verhalten

Der Konsum von Drogen ist während der Reise nicht gestattet. Der Genuss von Alkohol ist nur in begrenztem Maße zulässig. Sollten wir erkennen, dass Sie Ausfallerscheinungen oder dergleichen zeigen, können wir Sie von der weiteren Reise oder einzelnen Leistungen ausschließen. Bereits gezahlte Gebühren können in diesem Fall nicht zurückerstattet werden. Auch behalten wir uns vor, Teilnehmer auszuschließen, die das Wohl anderer Personen und uns gegenüber gefährden (z.B. durch aggressives Verhalten). Auch hier können bereits gezahlte Gebühren nicht zurückerstattet werden.

5.7 Aufsichtspflicht

Für Ihre Kinder haben Sie die Aufsichtspflicht. Wir erbringen lediglich unsere Leistung zum vereinbarten Zeitpunkt, werden Ihre Kinder jedoch nicht überwachen. Sollten Sie nicht selbst bei der Reise anwesend sein, haben Sie eine Aufsichtsperson zu bestimmen und zu bevollmächtigen. Auf unser Verlangen, ist die Vollmacht durch Sie oder die Aufsichtsperson vorzulegen.

5.8 Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

Sie haben sich über die Pass- und Visumserfordernisse sowie die gesundheitspolizeiliche Formalitäten vor Antritt der Reise selbst zu informieren. Für die Erlangung der erforderlichen Dokumente bzw. die Einhaltung der gültigen Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sind Sie selbst verantwortlich. Sollte Ihnen die Einreise aufgrund der genannten Vorschriften nicht möglich sein, können bereits gezahlte Gebühren nicht zurückerstattet werden.


6. Lizenzbedingungen Übungen und Materialien

6.1 Urheberrecht
Die Inhalte sowie der Aufbau der von uns veranstalteten und bereitgestellten Übungen und Materialien und Dateien einschließlich sämtlicher autorisierter Kopien sind geistiges Eigentum von uns.

6.2 Lizenzerteilung
Wir übertragen Ihnen mit Begleichung der Gebühr alle für Sie erforderlichen Nutzungsrechte an Dateien und Unterlagen in dem Umfang, wie dies im Vertrag vereinbart und für die jeweilige Nutzung erforderlich ist. Im Zweifel erfüllen wir diese Verpflichtung durch Einräumung nicht ausschließlicher Nutzungsrechte im Gebiet der Europäischen Union für die Dauer der Dienstleistung. Mit Vertragsende erlischt grundsätzlich die Lizenzerteilung. Bezüglich der Ihnen zum Eigenbedarf überlassenen Dateien und Kopien besteht das Nutzungsrecht hingegen auch über das Vertragsende hinaus fort.

6.3 Lizenzbedingungen
Jede darüber hinausgehende Verwendung bedarf unserer Zustimmung. Insbesondere dürfen die Dateien und Materialien weder an Dritte weitergegeben (Unterlizenzierung oder Vertrieb) werden, noch dürfen sie kopiert, vervielfältigt oder auf Datenträger oder anderen Medien gespeichert werden. Ebenso ist es ohne ausdrückliche, schriftliche Genehmigung untersagt, die Inhalte, Texte und Übungen für eigene Zwecke in Seminaren, Kursen oder anderweitig gegenüber Dritten einzusetzen.

6.4 Schadensersatz
Wir behalten uns das Recht vor, für jeden Verstoß gegen die vertraglichen Lizenzbedingungen, insbesondere bei Verletzung des Urheberrechts, den entstandenen Schaden geltend zu machen.

7. Gewährleistung bei Dienstleistungen

7.1. Abhilfe

Erbringen wir eine Leistung nicht oder mangelhaft, so sind Sie berechtigt, von uns Abhilfe zu verlangen. Wir können die Abhilfe verweigern, wenn dies einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Sie sind verpflichtet, uns eine angemessene Frist zur Abhilfe zu setzen, soweit wir die Abhilfe nicht verweigern oder die sofortige Abhilfe nicht durch ein besonderes Interesse Ihrerseits geboten ist. Leisten wir nach einer angemessenen Frist keine Abhilfe, obwohl wir dazu verpflichtet sind, können Sie selbst Abhilfe schaffen und von uns den Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen.

7.2 Minderung

Ist die Reise mangelhaft, sind Sie berechtigt die Minderung des Reisepreises zu verlangen, sofern Sie es nicht schuldhaft unterlassen haben, den Mangel anzuzeigen.

7.3 Kündigung wegen Mangels

Ist die Reise aufgrund eines Mangels erheblich beeinträchtigt oder ist Ihnen die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, uns erkennbaren Grund nicht zuzumuten, können Sie den Reisevertrag kündigen. Die Kündigung ist nur zulässig, wenn wir unberechtigterweise innerhalb einer von Ihnen gesetzten angemessenen Frist keine Abhilfe leisten. Der Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von uns verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrags durch ein besonderes Interesse Ihrerseits gerechtfertigt ist.

Im Fall der Kündigung verlieren wir den Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Reisepreises. Wir sind jedoch berechtigt, für bereits erbrachte oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringende Leistungen eine angemessene Entschädigung zu verlangen, sofern die Leistungen für Sie von Interesse waren. Wir sind im Falle der Kündigung verpflichtet, die infolge der Kündigung notwendigen Maßnahmen zu treffen. Hierzu zählt insbesondere Ihre Rückbeförderung, wenn der Reisevertrag die Rückbeförderung vorgesehen hatte. Dabei tragen wir die Mehrkosten.

7.4 Schadensersatz

Unbeschadet der Minderung oder Kündigung können Sie Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, wenn der Reisemangel auf einem Umstand beruht, den wir zu vertreten haben. Wird die Reise durch uns pflichtwidrig vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, können Sie auch wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen.

7.5 Frist zur Geltendmachung

Vorstehende Ansprüche können nur innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise uns gegenüber geltend gemacht werden. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Geltendmachung nur noch möglich, wenn Sie an der Einhaltung der Frist ohne Ihr Verschulden gehindert worden sind.

7.6 Verjährung

Vorstehende Ansprüche verjähren in zwei Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.



8.
Nutzbarkeit der Dienste der Plattform

8.1 Weiterentwicklung der Dienstleistung / Verfügbarkeit
Wir sind bemüht, unsere Leistungen an aktuelle technische Entwicklungen anzupassen. Wir behalten uns daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistungen beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Vertragspartners für diesen zumutbar sind. Auch sind wir berechtigt den Website-Betrieb zu Zwecken der Aktualisierung und Wartung teilweise oder komplett im zumutbaren Rahmen zu unterbrechen. Wir übernehmen zudem keine Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen und sichern nicht zu, dass die angebotenen Leistungen oder Teile davon von jedem Ort aus verfügbar gemacht werden und genutzt werden können.

8.2 Technische Voraussetzungen
Die Nutzung der Website setzt entsprechende kompatible Geräte voraus. Es obliegt Ihnen das Gerät in einen Zustand zu versetzen oder zu halten, welche die Nutzung der Website-Dienste ermöglicht.

9. Haftung

9.1 Haftungsausschluss
Wir sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Soweit wesentliche Vertragspflichten (folglich solche Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) betroffen sind, wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Gegenüber Unternehmern haften wir im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

9.2 Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesem Haftungsausschluss unberührt.

9.3 Internationale Übereinkommen und gesetzliche Vorschriften
Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistungen internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so sind wir berechtigt, sich hierauf gegenüber Ihnen zu berufen.


9.4 Haftungsausschluss für Übungen und deren Umsetzung

Sie haben selbst dafür Sorge zu tragen, dass Sie vor und während der Übungen die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen. Wir stellen lediglich unsere Übungen zur Nutzung zur Verfügung bzw. veranschaulichen diese, welche nicht auf Ihre jeweiligen individuellen Bedürfnisse angepasst sind. Wir sind daher außerstande, Sie bei der Ausführung der jeweiligen Übungen kontinuierlich zu überwachen und etwaiges fehlerhaftes Verhalten zu korrigieren. Wir übernehmen daher keine Haftung für etwaige Schäden, die auf eine unsachgemäße Ausführung der Übungen durch Sie zurückzuführen sind.

10. Datenschutz

10.1 Allgemeines
Von uns im Rahmen des Vertragsschlusses und der Vertragsabwicklung erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten dienen ausschließlich der Vertragsbegründung, inhaltlichen Ausgestaltung, Durchführung oder Abwicklung des Vertragsverhältnisses (Art. 6 I b DSGVO). Sie werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Lediglich zur Vertragserfüllung werden die Daten an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weitergegeben, soweit dies zur Lieferung bestellter Waren erforderlich ist. Zur Abwicklung von Zahlungen werden die hierfür erforderlichen Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut und ggf. den beauftragten und gewählten Zahlungsdienstleister weitergegeben. Eine Verwendung personenbezogener Daten erfolgt somit nur im notwendigen Umfang oder sofern wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind oder, wenn nötig, um eine missbräuchliche Verwendung entgegen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in rechtmäßiger Weise zu unterbinden.

10.2 Speicherung
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nach der Beendigung des Zwecks, für welchen die Daten erhoben wurden, nur solange, wie dies auf Grund der gesetzlichen (insbesondere steuerrechtlichen) Vorschriften erforderlich ist.

10.3 Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

10.3.1 Auskunft
Sie können von uns eine Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und soweit dies der Fall ist haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO genannten weiteren Informationen.

10.3.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und können gemäß Art. 16 DSGVO die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

10.3.3 Recht auf Löschung
Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet diese unverzüglich zu löschen, insbesondere sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung Ihrer Daten stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche erforderlich sind.

10.3.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und wir daher die Richtigkeit überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen
  • wir die Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben, und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.


10.3.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung bei uns mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

10.3.6 Widerrufsrecht
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

10.3.7 Allgemeines und Beschwerderecht
Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos. Sie haben das Recht sich bei Beschwerden direkt an die für uns zuständige datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde zu wenden.

10.4 Verantwortliche Stelle / Kontakt zum Datenschutz
Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes können Sie sich gern an uns unter Verwendung der nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten wenden. Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

Frau Heike Niemeier
C/. Joaquien Blume 4
07160 Paguera/Illes Baleares

Spanien

E-Mail: halloheike@detoxundabnehmen.de
Telefon: 0034 –628118141


11. Schlussbestimmungen

11.1 Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind.


11.2 Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach Ihrem Heimatrecht entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

11.3 Verbraucher-Streitbeilegungsverfahren
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglicher Verpflichtungen aus Online-Verträgen geschaffen (OS-Plattform). Sie können die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

11.4 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.